BOOST YOUR IMAN. Ramadan2k17, wir kommen!

Assalamu-alaykum (Friede sei mit Euch!) meine Lieben! 🙂

Ich möchte euch mit diesem Post heute UNGLAUBLICH wertvolle informative Tipps schenken, von der ich regelrecht inspiriert worden bin durch einen Jugendtreff mit Workshops durchgeführt von der MJÖ-Muslimischen Jugend Österreichs (an dieser Stelle möchte ich alle meine wundervollen Geschwister grüßen, die hier das grad lesen-SALAAAAM! 😀 ).

Also, ein Post über nichts weiter als eine wundervolle Anleitung zur richtigen Vorbereitung für Ramadan 2017!

omer_calendar_030512_620px.png

WAS?-denkst du dir bestimmt. Das hat doch noch ewig Zeit…?!

Ja, genauso ist es. Gut erkannt!

Aber wusstest du denn auch nicht, dass die Sahaba (Gefährten und Begleiter unseres gelieeebten Propheten Muhammad s.a.s) schon EIN HALBES JAHR, also ganze 6 Monate (!) davor, sich auf den Ramadan vorbereitet haben?

Jetzt lies es dir nochmal durch.

6 Monate.

Ein ganzes halbes Jahr.

Ja, Wahnsinn! 😀

Und das waren nicht nur irgendwelche Leute, sondern wie schon erwähnt, die stets allzu bemühten Sahaba, jene Leute, die für den Propheten sogar durchs Feuer gehen würden.

Mhm.

Echt…beschämend?

Dass ich noch nicht mal mir Gedanken über Ramadan gemacht habe, gar über eine Vorbereitung, ist mir echt, echt peinlich.

Gut, aber wir sind da noch nicht ganz spät dran! 🙂

Ungefähr  5 Monate bleiben uns noch, damit wir uns super dafür rüsten können, dass RAMADAN 2017 DER ABSOLUTE KNALLER WIRD!

…ähm. Natürlich im religionsspezifischen Sinne. MashaaAllah, inshaaAllah! 😀

Genug gesprochen, jetzt geht’s ans Werk!

 

  1. Dhikr-Duas-Quran

dhikr-of-allah.png
SubhanAllah, Alhamdulillah, La Ilaha Illallah, Allahu Akbar.

Eine ziemlich gute Strategie, sich “spirituell” bestens vorzubereiten auf den Fastenmonat (ich glaube, jedem ist bekannt, wie man sich physisch vorbereiten kann? Richtig. Sunnah-Fasten! Also werde ich nicht viel darüber erzählen) ist Dhikr zu praktizieren, also das bewusste Gedenken an Allah. Sei es durch Aussprechen einzelner kurzen Lobpreisungen, durch längere Bittgebete oder durch das Rezitieren und Lesen vom Quran.

Dhikr kann aber auch ganz einfach sein.

Man nehme die alltäglichen Situationen her.

Du sitzt wieder mal im Bus auf den Weg zur Schule/Uni/Arbeit. Oder auch einfach zum Treffen der besten Freundin.

Und dabei schaust du straight durch das Fenster (oder betrachtest dir allmögliche Dinge innerhalb des Buses).

Und denkst dir dabei: SubhanAllah.

Wie schön doch die Schöpfung Gottes ist.

Allein dieser Gedanke gilt als Dhikr. SubhanAllah!

 

2. Clean your Character

Schon mal daran gedacht, dass der schönster Apfel nichts bringt, wenn sein innerer Kern verfault ist?

Bevor du überhaupt mit der Verbesserung des Umgangs zu deinen Mitmenschen beginnen möchtest, musst du mit dir selbst anfangen.

Schreib auf.

Deine 5 schlechtesten und besten Eigenschaften.

Und versuche jetzt eine passend für dich strategische Lösung und einen nachhaltigen Weg zu finden, diese 5 schlechten durch deine besten (oder wiederum 5 weitere gute hinzuzufügen ? 😉 ) Eigenschaften zu ersetzen.

Du denkst, du kannst noch etwas geduldiger werden? DANN arbeite an dir!

Das Leben ist eine reine Charakterentwicklung. So achte darauf, dass du deinen Charakter stets verbesserst.

little-flower.jpg

3. Erfolg braucht Zeit

Auf jeden Fall, wirst du scheitern.

Wie sehr du dich auch bemühen wirst, an deinen Charakter oder gar an deiner Quran-Rezitation zu arbeiten…du wirst scheitern.

Du musst einplanen-leisten-scheitern-wieder planen-mehr leisten. Tag für Tag, sei es auch nur ein bisschen Arbeit. So-aber nur so!- wirst du auch deinem Ziel näher.

Das hat aber seine guten Gründe.

Um langfristig erfolgreich zu sein und diesen Erfolg dann auch auf Schiene zu halten, brauchst du Zeit.

Denn, je genauer du arbeitest, desto langsamer brauchst du. Logisch, ne?

Schon mal was vom JoJo-Effekt gehört? Mal paar 20kgs abnehmen, und das so schnell wie möglich! Nach paar Wochen kehrt man zurück auf sein altes Muster. Und siehe da! Herzlich (wieder) willkomen, 20kgs. Oder auch mehr. 25kgs. Na sowas.

UND UND UND kennst du den Typen, der über Nacht Arzt geworden ist???

Ich auch nicht.

Also.

Leicht gewunnen, leicht zerrunnen. 😉

 

4. Last, but not least: Tawba.

Letztendes, bist du ja nur ein Mensch.

Mensch.

Wie viele Menschen haben wir schnell auf diesen blauen Planeten?

Etwas über 7 Milliarden?

Also mehr als 7, 000, 000 kleine, wild durchhergehende Geschöpfe auf Mutter Erde.

SO. VIELE. MENSCHEN.

Und Mensch sündet.

SO VIELE SÜNDEN!

Was wird denn bloß aus all diesen Sünden…

Kleiner Trost: Tawba!

Reue.

reue

Genauer genommen, Rückkehr. Zu Gott.

Jedes mal, wenn wir Allah, dem Allmächtigen und Allvergebenden, um Vergebung bitten, dann wird mit Seinem Willen auch vergeben!

Bloß nicht irgendwie. ALLvergebend.

Ist das nicht schön?

Ist das nicht so bedenkenswert, sodass man sich nicht mehr traut, keine weitere Sünde zu begehen?

Und stets sind wir in Bewegung. Und sünden fort.

Es ist aber nie zu spät für Tawba.

Du kannst es sogar in diesem genauen Moment machen.

Erhebe nur deine Hände, öffne sie zu Gott, und bitte Ihm um Seine Vergebung für deine Sünden.

Halte dich dabei aber präzise.

Verallgemeinere nicht.

Du weißt doch genau, was für Sünden du begangen hast. Warum versuchst du es noch vor dem Allsehenden und Allhörenden und Allwissenden zu bergen?

Bitte um Vergebung genau für diese Sünde.

Und versprich dir und Gott, sie nicht wieder zu begehen.

Halte dich auch an dein Versprechen.

Mache, wenn nötig, viel Dua, deine Schandtat nicht zu wiederholen.

Und vertraue Ihm. 🙂

Und glaube an dich! 🙂

An dieser Stelle möchte ich mich bedanken, dass du es bis hier her geschafft hast…

Möge Allah swt. uns alle vergeben, stärken, produktiver werden, besser werden in unserem Charakter und vor allem, diesen Ramadan 2017 erleben lassen…

Diesen Ramadan auf neueste Weise, mit bester Vorbereitung und tiefster Liebe willkommen zu heißen.

In Liebe,

Bubu ❤

 

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s